neuer Sonntagmorgenguide

Wegen Erkrankung unseres etatmäßigen Sonntagmorgenguide (von dieser Stelle aus gute Besserung von allen), wurde kurzerhand ein neuer Guide bestimmt, und die geplante lockere Sonntagmorgentour konnte starten. Da der neue Guide aber nur An und Aus kannte, wurde die Tour (auch wegen der schweren Beine vom Vortag) zu einer echten Herausforderung für die 3 Teilnehmer. Die Strecke führte über schwarzer Stock, Imsbach, Johann Adams Mühle, Gronig, Varuswald zur Rheinstraße. Von hier gings dann am Urexweiler Hundeplatz entlang, oberhalb Hirzweiler vorbei bis zum Wustweiler Läuferparkplatz. Ab hier wollten wir eigentlich den schönen Trail runter zur Meiserkaplle fahren. Aber auch hier waren die Wege von Waldarbeitern zum Teil unbefahrbar gemacht worden, und so gerieten wir (nicht aufgrund der Ortskenntnisse des neuen Guides) auf die falsche Route, und gelangten schließlich nach einigen Schiebepassagen in Wustweiler an. Weil jetzt so langsam die Zeit knapp wurde, fuhren wir entlang der Hauptstraße bis Dirmingen, und von hier hoch zum Finkenrech. Auf der Abfahrt hinunter zu den Talexweiler Weihern, und an der Autobahn entlang durch den Engster Wald, konnten wir wieder etwas Kräfte sammeln bevor der Aufstieg hinauf zum Wortsegel genommen werden musste. Das letzte Stück ging dann am Heilig Häuschen vorbei, rauf nach Diffend und wieder nach Hasborn. Fazid: schwere Tour, mit etwas Verspätung angekommen, aber hervorragend augesucht vom neuen Guide. Tourdaten – Biker: 3, Wetter: trüb, Nieselregen bei 2 Grad, KM: 50, HM: 985, Schnitt: 17,2.

dsc00695.JPGdsc00699.JPGdsc00700.JPGdsc00702.JPGdsc00704.JPG

2 Gedanken zu „neuer Sonntagmorgenguide

  1. Auch von hier alle erdenklich Genesungswünsche an den etatmäßigen Sonntagstourenguide.
    Schöne Bilder und Berichte und danke fürs Bier in Überroth!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.