Rekordverdächtig…

…ist die Anzahl der Biker, die am Palmsonntag zur Tour erschienen sind. Sage und schreibe 13 an der Zahl. Dementsprechend vielseitig und ausgefallen war auch die Auswahl der Kleidung. Von kurze Hose- lange Hose, Sommerschuhe- Winterschuhe, bis zu Gummistiefel, obwohl kein Regen vorhergesagt war. Aber egal, Hauptsache zweckmäßig.

Weil einigen die harte Samstagstour noch in den Beinen steckte, wurde das Anfangstempo sehr gering gehalten. So gings gemütlich hinauf zur Langheck und übern Kniebrecher, Altland, dann den Trail hinab nach Buttnich, weiter am Bardenbacher Fels entlang zum Noswendeler See. Dort machten wir ein kleines Päuschen. Als danach alle wieder auf Ihren Rädern saßen, fuhren wir durch Nunkircher Hecken, Biel, an den Weihern vorbei, durch Überlosheim und dann wie an der Perlenkette aufgereiht, der Prims entlang bis Limbach. Den langen Anstieg hinauf zum Horst und anschließend weiter nach Höchsten, galt es nun locker anzugehen, damit die mit den Winterklamotten nicht zu sehr ins Schwitzen kamen. Auf Höchsten angekommen, stieg uns der Duft von gegrilltem Huhn in die Nase, daß einem das Wasser im Mund zusammen lief. Nun war die Lust aufs Mittagessen um so größer, also machten wir uns schnellstens auf den Heimweg, der über Dörsdorf und durch den Großwald nach Hasborn führte.

Kilometer und Höhenmeter ?, nicht der Rede wert, Hauptsache es hat allen Spaß gemacht.

bild-071.jpg bild-072.jpg bild-073.jpg bild-074.jpg bild-075.jpg bild-077.jpg bild-078.jpg bild-079.jpg

Ein Gedanke zu „Rekordverdächtig…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.