Frühlingsgefühle mit Adrenalinausschüttung

Vier Dienstagsbiker machten sich auf schnelle Tour. Unmittelbar nach Streckenbekanntgabe verabschiedete sich zu unserer Verwunderung ein Turbobiker in die Gruppe von Ralf, da er sich weniger vor dem Tempo mehr jedoch vor der Dunkelheit fürchete. Wir starteten ohne Beleuchtung (!) durch den „Schwarzen Stock“ vorbei an der Johann- Adams-Mühle zum Orletal, um anschließend bergauf zum Varuswald und sofort hinab am Marienhof vorbei auf die Autobahntrasse „Rheinstraße“ zu gelangen. Weiter ging es durch den Steinertswald Richtung Wustweiler und in schneller Fahrt durch teils unwegsames Gelände hinab nach Dirmingen. Vorbei am Dirminger Nobelcampingplatz führte uns der Weg hinauf nach Finkenrech, um anschließend vom Hauptweg abweichend nach Sotzweiler über schmale einsame Wege zu den Sotzweiler Weihern hinab zu surfen. Das einzige nicht zu umfahrende, wadentiefe Schlammloch auf unserer ansonsten stocksauberen Tour forderte uns mit dem Ziel, keinesfalls das Bike zu verlassen. Alle kamen durch und mit sauberen Füßen und matschbeladenen Fahrrädern erreichten wir nach 40 km und 780 hm rechtzeitig um 20.10 Uhr das noch menschenleere Tennisheim. Hatte unser dunkelheitsscheuer Bike-Kollege die richtige Wahl der Gruppe getroffen???

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.