Kopierter Samstag

Die heutige Samstagstour wurde zur Kopie vom letzten Samstag und weil das Wetter mitspielte, kamen diesmal 9 Biker, darunter ein Gastbiker, dessen Leistungsstand uns allerdings noch nicht bekannt war. 

So rollten wir hinauf zum Peterberg noch relativ entspannt. Weil aber einige um 18 h Zuhause sein wollten, wurde das Tempo fortan dem Zeitfenster angepasst. Sötern, Meckenbach, Achtelsbach und Abentheuer, waren dann die Orte, die wir passierten, bevor es weiter hinauf nach Buhlenberg ging. Oben angekommen, meinte unser Gastbiker in Eisen angekommen zu sein und entschloß sich, von hier den Rückweg anzutreten (durch das ständige Auf und Ab, kann man schon mal die Orientierung verlieren). Mit der Hoffnung den rechten Weg zu finden,  zog er allein von dannen und wir setzten unsere Tour weiter Richtung Börfink fort, wo zwischenzeitlich die erste und damit auch letzte kleine Verpflegungspause eingelegt wurde. Ab Börfink gab es dann eine weitere Tempoverschärfung hinauf zum Dollberg, die bei einigen erste Spuren von Müdigkeit erkennen ließen. Vorbei an Nuhütten, ging´s dann in rasender Fahrt hinab zum Stausee Nonnweiler. Bei Nonnweiler mußten schließlich 3 Biker (einer davon mußte angeblich zum Grillen, wurde aber nach der Tour im Gässje gesehen)  dem hohen Tempo Tribut zollen und wählten die einfachere Variante Kastel-Primstal. Die restlichen 5 blieben weiter auf Kurs und fuhren über´n Spillert und Nuhweiler nach Primstal, wo es die Wiesbach hinauf sogar noch zu einem Schluss-Spurt reichte.

Pünktlich  um 18 h trafen auch wir, gezeichnet von der harten Tour, in Hasborn ein. Kein Wunder bei 78 km, über 1500 hm und einer Fahrzeit von 3 h 50 min.

bild-008.jpg bild-009.jpg bild-010.jpg bild-011.jpg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.