„Hoch das Bike“

Mit einer relativ großen Gruppe von 17 Biker und –rinnen ging es über die Autobahnmeisterei Sotzweiler, Finkenrech, Eppelborn, Humes nach Wustweiler. Der Besuch der Bikemesse in der „Meiser Kapelle“ viel diesmal leider aus. (Ein ALTERnativer hatte vergessen die Messe zu bestellen). Über teilweise noch unbekannte tolle Wege, dem Lo sei Dank, mit vielem Auf und Ab und Hin und Her kamen wir dann endlich auf der Rheinstrasse an. Nach einer kurzen Pause und dem Verzehr der aller letzten Bananen, folgten wir dann dem Singletrail Richtung Alsweiler. Vorbei am Alsweiler Tennisplatz, mit kurzem Stopp zum Fotoshooting am Weiher, ging es dann weiter über den Bergmannspfad nach Tholey, über den Philosophenweg, dem kleinen Kniebrecher auf den Herzweg. Nach halber Umrundung am Kochmützenweg angekommen, hieß es dann 3 mal „Hoch das Bike“ (Es fehlten wohl noch ein paar Höhenmeter).

Nach 56km, 1150 HM und 2100kcal endete die Tour dann, mit der kompletten Truppe bei Weizenbier und Hackbraten im Tennisheim.

P.S.: Gut das die Kommentare zur Fotossesson hier nicht zu hören sind! Was manch einer für Gedanken hegen muss um sich ein Lächeln auf`s Gesicht zu zaubern — unvorstellbar!  :0)

dsc00345.JPG dsc00346.JPG

2 Gedanken zu „„Hoch das Bike“

  1. Danke für das Lob, Arno! Allerdings gebührt hier der Dank dem Guide Uwe H.
    Der Bericht stammt von Ihm und wurde lediglich durch einen kleinen Kommentar am Ende und den Bildern von mir ergänzt und veröffentlicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.