Mit dem Oberförster im „Traumwald Weiskirchen“

Bei herrlichem Wetter machten sich 9 Biker (einer aus der saarländischen Hauptstadt) aus den unterschiedlichsten Gruppen gemeinsam auf Strecke über den Bitschberg, Altland, Vogelsbüsch nach Bardenbach. Der Wunsch eines Wiedereinsteigers der Dienstagsgruppe bescherte den Radlern eine spontane Richtungsänderung und gleichzeitig den ersten Hochgenuss über die Trails des Naturschutzgebietes „Bardenbacher Fels“. Schnell noch ein Bild am Noswendeler See und ab durch die „Nunkirchener Hecken“ nach Batschweiler, Weiherweiler am Ehrendenkmal vorbei nach Rappweiler. Den schweißtreibenden Aufstieg zum Wildpark Rappweiler meisterten alle dank guter Ausdauer und Vorfreude auf die Weiskircher Trails. Ein spontanes Rennen gegen einen streunenden Hund nahe Konfeld entschied unser Theleyer Jung-Biker auf einer 1000-Meter-Distanz klar aber hochpulsig für sich. Über Morscholz, Wadern, Primstalautobahn, Wiesbach kamen wir rechtzeitig nach 60 km über 1000 hm in Gerda´s „Hähnchenküche“. Neue Erfahrung: es gibt Cruiser, die können auch Hähnchen essen ohne vorher zu radeln!! img_5742.JPGimg_5742.JPG

Ein Gedanke zu „Mit dem Oberförster im „Traumwald Weiskirchen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.