Schlammtour

Nachdem man ab 17.30 h ständig zum Himmel schaute, ob der angekündigte Regen kam oder nicht, wagten sich 5 Bikerinnen zum Tennisheim. Wir einigten uns auf eine Tour, bei der es viele Möglichkeiten zum Einkehren gab. In der Brückestraße wurde noch kurzfristig das ausgebüchste Schaf unserer Mitbikerin eingefangen, dann ging es über den Radweg nach Theley, an der Mühle vorbei über den Bärhof zur Bahntrasse.  Kurz vor St. Wendel bogen wir in Baltersweiler auf die  Skulpturenstraße ab, immer vor dem näher kommenden „schwarzen“ Himmel fliehend. Die Mädels mussten alles geben, um kräftig in die Pedale zu treten. Es ging am Dachswald vorbei zum Oberthaler Bruch. An der Nohmühle hatte der Regen uns eingeholt. Schnell fuhren wir nach Selbach, hier wurde das „ausgeliehene Top-Material“ einer Bikerin, die die Gunst der Stunde nutzte, dass ihr Mann auf Lehrgang war, ausgepackt und angezogen. Man merkt doch die Qualitätsunterschiede die es zwischen den Aldiwerksfahrerinnen und den Topbikern gibt.. Völlig durchnässt, „sau“ dreckig,  jedoch gut gelaunt, kamen wir in Hasborn an. Eine Bikerin meinte: „ Et wor e richtig geil Tour, hat ach mol Spass gemacht un käner hat gejammert“.

Km: 41, Hm 650, Kcal 1000

Auf diesem Weg wünschen wir Rosi noch alles Gute, hoffen dass ihr gebrochener Arm schnell heilt und sie bald wieder mit uns fährt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.