Disziplin war angesagt

24 Biker trafen sich am Tennisheim und starteten in 3 Gruppen. 7 vernünftige ältere Herren folgten der Tour de Schnur. Kurzfristige Richtungsänderungen des Guides erschwerten es der Spitzengruppe  wegzufahren. Über Umwege nach Theley, Offizierspfad, der Marcos vorderen Schlauch kostete. Der Schlauchwechsel wurde mit verschiedenen Schwierigkeiten schnell vollzogen. Weiter auf der Teerstrasse ging es nach Selbach, Nahequelle, Peterberg, Hunnenring, Primstalsperre,  den Wurzelweg nach Mariahütte und weiter zur Gomms Mühle führte uns der Weg. Dort erlaubte es sich ein „Krallenmacher“ uns mit hoher Geschwindigkeit zu überholen. Etwas Vorsprung gelassen und als seine Route abzusehen war, ging es hinterher. Den Plattenweg an der Bauschuttdeponie hoch und weiter Richtung Nuhweiler, bis der Ausreißer von fast allen überholt wurde. Selbst eine bergauf laufende  Joggerin konnte das Tempo der Gruppe nicht verlangsamen. Weiter über Primstal, die Wiesbach hoch erreichte man wohlbehalten das „Weizenbierheim“ in Hasborn. Trotz einiger Leistungsunterschiede war der Guide zufrieden und freute sich über sein „leichtes Amt“.

Tourdaten:       50,17 km;        783 Hm

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.