Gas gegeben

Gas gegeben

10 Teilnehmer (6+4) starten pünktlich zur Donnerstagstour mit dem Ziel 35 km zu fahren. Durch die Seiters ging es hoch auf die Langheck, auf Teer abwärts Richtung Dorf, dann rechts ab zu den Limbacher Weihern, Limbach Bahnhof, entlang der Prims, durch Überlosheim nach Nunkirchen, links einen ausgewaschenen Weg hoch, entspannender Teer, noch einmal Schotter und endlich hatte man Auschet erreicht. Für Einige Neuland. Eine lockere Abfahrt nach Limbach, bis uns eine Großbaustelle stoppte. Das Bike über das Hindernis getragen, vorsichtig durch die Baustelle gefahren und der Limbacher Bahnhof war erreicht. Kommentar eines Lehrers:“ So lange habe ich mein Rad noch nicht geschoben“. Nun folgte der mehr oder weniger steile Anstieg nach Höchsten. Gleichzeitig begann der Leidensweg des Manuels. Hähnchenduft schnuppernd ging es schnell an der Wirtschaft vorbei und über die Stufen des Wallfahrtsortes fuhren wir Richtung Dörsdorf. Eine kühle Abfahrt vom Ritzelberg und wir freuten uns auf Gerdas „warme Stube“. Beim Duschen musste ich mich durchsetzen, denn zwei  Kojak-Cruiser“ hatten sich sehr breit gemacht. Oder sind die so? An der Theke gab es noch einige gute Hinweise, die hoffentlich bald in die Tat umgesetzt werden.

Tourdaten, die sich sehen lassen können: 39,8 km, Schnitt 15,7 km/h und 740 Hm

Nächste Woche wird Toni mich vertreten, denn ich muss zu Alicia Keys nach Ischgl. Ich werde Euch sehr vermissen!!

2 Gedanken zu „Gas gegeben

  1. Hallo Walter,
    DIE …………… sind nicht so!
    Aus dem Blickwinkel der beiden Kojak-Cruiser war der Abstand von 1,57 Meter dazwischen weit ausreichend.
    OK anscheinend reichte das nicht für dich, wobei es allen Anschein nach aber nicht mehr an unserer Leibesfülle gelegen haben kann!
    😉
    P.S.: Viel Spaß in Ischgl</p>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.