Die alt. Alpenüberquerung: Tag 3 – Gegen den Wind

Um 9 Uhr starteten Wir bei strahlend blauem Himmel und 16° in St. Maria mit Ziel Grosio. Direkt am Anfang warteten 850hm darauf erklommen zu werden. Über einen breiten Schotterweg erreichten wir bald Döss Rand in 2236m Höhe wo wir die erste Rast einlegten. Durchs Val Mora (traumhaft schön!) fuhren wir zuerst über einen Schotterweg und anschließend einen klasse Singletrail und erreichten nach 23km den Lago San Giacomo. Hier setzte zum ersten Mal der starke Gegenwind ein, der uns auf dem flachen, 25km langen, Teilstück über den Lago die Cancano nach Arnoga, ständig krätig entgegenblies und die Geschwindigkeit teilweise auf unter 10 km/h reduzierte – wir hatten das Gefühl eine 10% Steigung zu erklimmen… In Arnoga stärkten wir uns mit Pizza & Pasta (Rudi: danke für den Tipp, wenn wir auch 12:30h nur um wenige Sekunden verpassten…) und machten uns auf das letzte Drittel der Etappe. Nach einer kleinen Schleife „Rund um Permoglio“ (auch Männer verfahren sich mal …unser Track führte uns plötzlich wieder um ein paar Kilometer zurück nach Permoglio….) nahmen wir den Schlussanstieg auf den 2301m hoch gelegenen Verva-Pass. Der 450hm lange Anstieg forderte – bei erneut starkem Gegenwind – die letzten Kraft-Reserven und schließlich hatten wir diesen Pass bezwungen. Dort oben war der Himmel bei 14°C dunkel bewölkt und der eisige Wind lies die gefühlte Temperatur in den niedrigen einstelligen Bereich sinken (trotzdem: Verva-Pass, 14°C, eisiger Wind – die Frisur sitzt). Die anschließende Abfahrt über 20km und 1650hm ließ bei allen Teilnehmern das Grinsen für mehrere Stunden nicht mehr aus dem Gesicht weichen 🙂

Gekrönt wurde der Abend durch ein super 3-Gänge-Menü (das aus SEHR großen Portionen bestand!!!) im Hotel Sassella in Grosio. Sollte es morgen regnen, weist der Autor jede Schuld von sich, seine Teller waren leer … 😉

@Lothar: der Mann mit der Glatze war heute auch der Chef … der Mann ist echt klasse…. habe leider Dein Kommentar zu spät gelesen, werde ich aber morgen früh nachholen…
Tourdaten: 80km, 1850hm
 
3-1.JPG3-2.JPG3-3.JPG3-4.JPG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.