Die alt. Alpenüberquerung: Tag 6 – Wo geht’s nach Riva?

Los ging es gleich mit einer langen Abfahrt in Madonna di Campiglio. Doch schon ziemlich bald stellten wir fest, dass wir 200hm weiter oben den anderen Weg hätten wählen müssen. Nach kurzer Beratschlagung entschieden wir uns, dem Rat unseres Navis zu folgen und die Abfahrt ins Tal fortzusetzen. Unten angekommen fuhren wir über den Radweg bei 34°C im Schatten bis nach Stancia (inkl. einer kleinen Schleife, immer dem Navi folgend) wo wir wieder auf unserem eigentlichen Weg waren. Nach einer Rast am Wasserfall ging es weiter Richtung Riva, welches hier schon ausgeschildert war. Eine weitere Rast in einem kleinen Dorfcafe und schon waren wir auf der letzten Anhöhe vor Riva. Über eine 10km lange Abfahrt ging es im Eiltempo unserem Ziel entgegen und alle Biker kamen berauscht durch die Aussicht wohlbehalten in Riva an. Noch schnell 3* die Straße auf- und abfahren bis wir das Hotel gefunden hatten und dem wohlverdienten Absacker stand nichts mehr im Wege. In Summe war es ein traumhaft schönes Erlebnis.

Tourdaten: 86km, 900hm

6-2.JPG6-3.JPG6-4.JPG

2 Gedanken zu „Die alt. Alpenüberquerung: Tag 6 – Wo geht’s nach Riva?

  1. Glückwunsch zur gelungenen Überquerung!!!
    Wir, die Zurückgebliebenen :-)), hatten gestern bei tollem Wetter eine Traumschnur, anschl. gab´s zum Kirmesstart Freibier und ein „kalt-warmes Buffet“ bei Gerda im Tennisheim. Danach war uns die Frisur total egal ;-))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.