CC-Rennen Bundenthal

Am vergangenen Sonntag traten drei TuS-Biker beim Abschlussrennen des Saar-Pfalz-Cups in Bundenthal an.

Die ca. 3km lange CC Strecke im Dahner Felsenland fordert den Rennfahrer fahrtechnisch enorm.Ob stark verwurzelte Single Trails oder enge, steil abfallende Kurvenkombinationen wo jeder kleine Fahrfehler enorm Zeit kostet. Der Pfälzer Sandsteinboden war nach dem heftigen Regen der Vortage wider erwarten griffig und wenig verschlammt. Richtig knifflig waren die mit feuchten Wurzeln und Felsbrocken bestickten Steilstücke zu fahren.

 Unser jüngster TuS Rennfahrer Joel musste der Strecke gleich zweimal Respekt zollen – glücklicherweise ist aber nichts weiter passiert. Um die Patzer wieder wett zu machen, war Kampf angesagt. War es doch Ziel, die Rennsaison mit einer möglichst guten Platzierung abzuschließen, um die Winterpause einem selbstsichern Gefühl antreten zu können. So lieferte sich Joel mit dem erstplatzierten Konkurrenten in der letzten Runde ein Kopf an Kopf Rennen, musste sich aber dann doch mit dem  2. Platz der U15 Wertung zufrieden geben – ein tolles Ergebnis.

Beim Rennen der U19 verliefen die ersten 4 der 5 zu fahrenden Runden super für mich, so konnte ich als Fünfter, dem Viertplatzierten auf den Fersen, in die Schlussrunde gehen. Wiedereinmal wegen Krämpfen, musste ich aber dann doch noch Plätze an die Verfolger abtreten. Am Ende reichte es gerade noch zum 7. Platz.

Einmal mehr hat unser Senioren3 Rennfahrer Michel seine Ambitionen auf den schwierigen Trails unter Beweis gestellt. Der 2. Platz wurde dann auch angemessen auf dem Saisonabschlussfest des TUS gefeiert.  

p1010462.JPGp1010480.JPGp1010484.JPGp1010490.JPG

Tipp: Die Cross Country Strecke in Bundenthal ist ganzjährig  befahrbar. Die Strecke ist für geübte Fahrer bestens geeignet, um die Fahrtechnik zu trainieren. Ausgangspunkt: Sportplatz Bundenthal (www.radsportarena.de)

2 Gedanken zu „CC-Rennen Bundenthal

  1. Hallo Ihr drei,

    RESPEKT und herzlichen Glückwunsch, dass Ihr bei den Rennen solchen Einsatz und Ergebnisse vorzeigt.
    Treu nach dem Motto „Keine Gnade für die Wade“ und „Wer nicht kotzt fährt nicht am Limit“. OK „No Risk no Fun“ war auch dabei. Danke für die ausführliche Beschreibung und coolen Bilder!
    Weiter so …..

    Gruß
    Stephan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.