Dientsgas-Biker: „Die Premium-Tour“

Deriert wurde, wer mit wem fährt Bericht kommt spät, aber hoffentlich nicht zu spät! Los gehts. Nachdem am Tennisheim diskutiert wurde, wer mit wem fährt, ging es endlich los. Drei Dienstags-Biker machten sich unter Leitung unseres „An-Aus-Mannes“ auf den Weg, schöne Trails im Lückner zu erkunden, bzw. die heimliche Heimat unseres Gast-Guides kennen zu lernen. Und wir wurden nicht enttäuscht. Was unsere Gast-Guide da an trails zu einer Runde zusammen gestellt hatte, war erste Sahne. Allerdings ging es mit einem Umweg durch Hasborn los und so mussten wir auf der Langheck die JuCru wieder überholen, was relativ leicht war, da unser „Defekt-König“ wieder die ganze Gruppe zum halten twang, da er seine Trinkflasche werloren hatte (oder war es sein mittleres Kettenblatt?). Über Kniebrecher, Altland, Vogelsbusch ging es zur Kläranlage Limbach. Hier wurde vom Guide der erste und einzige Fehler begangen, nämlich die tollen Trails auszulossen und den einfachen Weg an den Weihern entlang zu wählen. Seis drum, ab über Überlosheim nach Nunkirchen und zum Lückner Weg. Diesem folgten wir fast komplett bis zur Dellborner Mühle, wo eine fantastische toille erste Trailfahrt zu Ende ging. Bis hier keine Ausfälle oder Defekte. Dann zurück über das Schloss und den Nunkircher Wald nach Bardenbach zum Fußballplatz und dort dem Weg des Wassers folgend. Dann wieder Altland, Kniebrecher und Grenzweg zurück zu Gerda. Geile Tour und schönes Apres-Bike mit unserem strahlenden Gast-Guide. Bis nächste Woche, wenn es wieder heißt: An oder Aus! 🙂
P.S.: Ein Biker hatte trotz intensiver Bike-Pflege erneut technische Probleme. Wir fragen uns: Liegts am Bike oder…?
Kostenloser Tip: Cube Hardtail für unter 1000Euro, da können keine Lager am Hinterbau kaputt gehen. :-):-):-)

a2-166.jpg adsc00545.JPG

4 Gedanken zu „Dientsgas-Biker: „Die Premium-Tour“

  1. Richtigstellung:
    Also ich muss Manuel ja jetzt mal in Schutz nehmen, denn es war meine Satteltasche, die sich wegen zu hoher Geschwindigkeit in Verbindung mit zu „huppliger“ Fahrt von der Tour verabschieden wollte. Aber dem wachen Auge von Manuel, konnte sie nicht entkommen. Er machte kurz Stop um sie für mich zu bergen. Nochmals Danke, Manuel.
    Gruß Armin

  2. Wir haben eine tolle Leistungssteigerung und geile Strecke erfahren. Sozusagen über Nacht wurde aus unserem Autobahnkönig ein Trialspezialist. Freuen wir uns auf weitere anspruchsvolle Touren mit unserem SpezialGuide. Kompiment,Michael.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.