Hausfrauen auf dem Höhenflug

Anfangs der Saison hatte der Hausfrauenverein die Idee in unserer näheren Umgebung eine 2000 Höhenmeter-Tour zu biken. Sinn und Zweck der Aktion war es den Stand der Fitness für bevorstehende Marathons zu testen.
Gestern um 14:00 Uhr fiel dann am Tennisheim der Startschuss und 3 Hausfrauen und 3 mehr oder weniger Hausmänner starteten zum 1. Gipfelsturm Richtung Schaumberg. Oben angekommen wurde man/Frau auch gleich mit 300 Hm belohnt. Berab rollte man dann nach Tholey um den saarländischen Mount Everest aus Süden kommend, nochmals zu bezwingen. Diesmal den Gipfel links liegen lassend sausten wir über die Imsbach, durch die Sombach zum Fußes des Peterberges. 270 Hm schraubte man sich mit dem Gegenwind kämpfend nach oben. Auf dem Plateau verabschiedeten wir einen Mitbiker der rechtzeitig zum Maibaum setzen zu Hause sein mußte. Von Eiweiler aus wurde der Peterberg dann zum 2. Mal bezwungen. Um Wasser und Kohlenhydrate nachzuladen wurde ein kleiner Boxenstop eingelegt und leider ein zweiter Mitbiker verabschiedet. Er mußte mit den Kindern zum Hexen, kocht bei bevorstehenden Radtouren schon vor und hat damit echte Chancen in den Hausfrauenverein aufgenommen zu werden.(Ein Kopftuch hat er auch schon).
Gut gestärkt fuhren wir nach Kastel ab. Durch den Kasteler Wald, oberhalb an Nuhweiler und Lockweiler vorbei kamen wir nach Wadern. Den Aufstieg zur Burg Dagstuhl ließ man natürlich nicht aus. Kurz an der Prims entlang gings bis Buttnich und dann leider nur 100 Hm hoch Richtung Altland. Vorm Dösterhof fuhr man wieder runter nach Lockweiler an den Weihern vorbei nach oben bis zur Langheck. Dort zeigte der VDO schon erfreuliche 1800 gefahrene Höhenmeter an.

xxx1.jpg

Schnell vor den schwarzen Wolken fliehend, sauste man zum letzten Mal nach Primstal ab. Dort wurde die Sombach und Wiesbach zum Endspurt auf die 2000 Hm genutzt. Von Endorphinen beflügelt und vom letzten Aprilschauer abgekühlt landetet man mit 2035 Hm oben in der Wiesbach.
Dank der weiblichen Anatomie (2 Lungen) gingen uns in der gesamten Fahrzeit von 5:15 Std die Gesprächsthemen nicht aus. Zu Hause konnten wir dann das Rad mit dem Besen tauschen und zum Flug in die Hexennacht aufbrechen.
Tourdaten: 84 Km, 2053 Hm (VDO gemessen), 1950 Kcal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.