Geteilte Trail-Cruiser-Tour!

NEIN!

Um der Frage vorzubeugen:“Habt Ihr Balawer“?

Zum Einen begaben sich zwei Trail-Cruiser, wegen des schönen Wetters und Urlaub, schon am Vormittag auf den Weg den Spuren der Sonntagstour zu folgen. Die Tour führte über Teile der Imsbach u. Offizierspfad weiter zur Nahequelle, Bostalsee, Eckelhausen, Türkismühle in den Buchenwald. Hier konnten am Sonntag alle 9 Biker „die blonde Frau mit dem braunen Hund am blauen Haus in der Nähe des schwarzen Weihers“ bestaunen. Am Vorgestrigen Dienstag war Sie nicht mehr da! Das Ziel „Jägerstube“ fest im Auge führte uns der Weg dann direkt nach Selbach zum ½ Hähnchen zurück. Das anschließende Wiederaufsteigen viel im gesättigten Zustand umso schwerer. Das mein Fahrrad gefühlt nicht mehr so gut rollte musste im direkten Anschluss an die Tour durch den Fahrraddoktor überprüft werden. Nach einigen Modifikationen und schon etwas gesetztem Essen merkte ich natürlich den gravierenden Unterschied sofort. Der Nachhauseweg von besagter Arztpraxis bis in die Bandheck verlief ohne merkliche Rollwiderstände.

Und zum Zweiten begab sich ein weiteres Trail-Cruiser-Mitglied zur besagten Treffenzeit  ans Tennisheim. Hier stieß er auf einen motivierten, neuerlich mit Chinalampen ausgestatteten und uns allen bekannten (zitternder Hund ohne Beine) Bikerkollegen. Sodann machten sich Herr A. B. aus H. bei T. mit dem Kollegen Herr T. G. aus H. bei T. auf den Weg den Peterberg aus Richtung Primstal zu erklimmen. Aus Insiderkreisen weiß ich allerdings, dass der Herr aus der Seiters die Strecke gemütlich angehen wollte. Weiter über Eckelhausen, um den Bostalsee und weiteren bekannten Wegen ging die Tour nach etwas über 2 Stunden allerdings mit strammem Schnitt in der Seiters zu Ende.

@ Toni: Schön das du die Leine statt um den Hals wieder an den Haken hängen kannst!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.