Schnaps-Zahl 1111

Mit dieser Schnaps-Zahl 1111 beendeten die Dienstagsbiker die letzte Tour. Die Fahrstrecke führte uns über den Hasborner Grenzweg nach Primstal, den strapaziösen langen Singletrail-Anstieg zur Kasteler Höhe, Nonnweiler, Bierfeld zur ersten Rast auf dem  Grimburg-Plateau. Nach kurzer Abstimmung, Blick auf die Uhr und einige misstraurigen Augen wurde dennoch die Auffahrt Weinfässchen zur Jungviehalm gewählt. (Die andere vorgeschlagene Alternative zum Eulenkreuz erschien einigen nicht wirklich als sinnvolle Alternative!)  Schnell bewegten wir uns durch das flache Wadrilltal über Wedern, Wadern, Bahntrasse Primstal über den Bitschberg zu unserem Clubheim!! Der Blick auf den Höhenmesser bescherte uns dann diese erstaunliche Zahl 1111 hm bei der 58 km langen, abwechslungsreichen Fahrstrecke.

War die Konzentration der Mitbiker doch so anspruchsvoll, dass niemand mehr in der Lage war, sich die Strecke zu merken und zu beschreiben??

5 Gedanken zu „Schnaps-Zahl 1111

  1. Unserem Guide ein anerkennendes Lob für diese schöne Tour. Insbesondere das Weinfässchen hat sich voll gelohnt, auch wenn wir aus Zeitmangel keine Flaschen mehr füllen konnten, dachten wir!!! Aber es war ja noch so hell, als wir in H. angekommen sind. Das nächste Mal nehmen wir das Eulenkreuz noch mit. 🙂
    Wo ist eigentlich das herrliche Bild?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.